Daily Detox: Detox am Morgen

Magazin
Daily Detox: Detox am Morgen

Detox ist derzeit wieder in aller Munde, gerade weil die Vorweihnachtszeit mit Bergen von Plätzchen auf uns zu rollt und auch das Immunsystem in diesen Tagen hart auf die Probe gestellt wird. Dabei können wir Detox das ganze Jahr machen. Es muss ja nicht immer gleich eine zweiwöchige Entschlackungskur mit allen Anstrengungen drum herum sein - einkaufen, vorbereiten, kochen, an strenge Regeln halten. Mit solchen Kuren können wir kurzfristig viel erreichen, eine wirklich langfristige Alternative sind sie aber nicht. Daily Detox schon.

Daily Detox bedeutet, den Körper täglich und ohne großen Aufwand beim Entgiften zu entlasten. Denn unser Organismus ist ein ausgeklügeltes System, das seinen Säure-Basen-Haushalt über Leber und Niere selbst ausgleichen kann. Da wir das ganze System aber durch industriell verarbeitete Nahrung, Zucker, Fett, Alkohol, Zigaretten und Umweltverschmutzung gewaltig stören, wäre es egoistisch, unserem Körper nicht ein bisschen unter die Arme zu greifen.

Den eigenen Körper achten

Entschlacken, entgiften, detox – all diese Begriffe stehen im Prinzip für das Gleiche. Giftstoffe, die dem Körper schaden können und die wir täglich aufnehmen, werden über die Niere, die Haut und über die Lunge ausgeleitet. Je effektiver dies geschieht, desto gesünder sind und fühlen wir uns. Lagern sich Giftstoffe zu lange im Körper an, können sie Krankheiten, aber auch Hautprobleme, Schlaf- und Antriebslosigkeit auslösen.

Ich möchte dir in diesem Beitrag ein paar Tipps geben, wie du deinem Körper täglich etwas Gutes tun kannst, indem du ihm hilfst, effektiver zu entschlacken. Den Organismus zu entlasten, kann nämlich auch bedeuten, dass du Veränderungen an dir feststellst, an die du vorher gar nicht gedacht hast. Zum Beispiel kann sich dein Hautbild verbessern, möglicherweise wirst du besser schlafen können und dich gesünder fühlen. Voraussetzung dafür ist, dass du einmal darauf achtest, welchen Giftstofffallen du deinen Körper täglich aussetzt und diese anfängst, zu reduzieren. Dein Körper und deine Seele werden dir diese Achtsamkeit danken.

Detox am Morgen

Daily Detox bedeutet nicht, dass du sofort dein ganzes Leben umzukrempeln musst. Kleine achtsame Schritte können viel verändern, denn sie lassen sich ganz einfach in das gewohnte Leben integrieren. Dabei hängt die Effektivität von Detox auch sehr von der Tageszeit ab. Anders als am Abend muss der Körper morgens erst einmal in Schwung kommen. Mit diesen Detox-Tipps für deine Morgenroutine wird dein Stoffwechsel aktiviert und dein Kraftwerk „angeheizt“. Sie ebnen den Weg für einen produktiveren und ausgeglicheneren Tag.

Mundziehöl

Ölziehen ist eine ursprünglich ayurvedische Art des Entgiftens, die am Morgen direkt nach dem Aufstehen durchgeführt wird. Sie reinigt den Mundraum und befreit den oberen Verdauungskanal von Giftstoffen. Man nimmt einen Esslöffel Öl in den Mund, zieht ihn 5-10 Minuten durch die Zähne und spuckt anschließend alles in ein Küchentuch. Danach ab damit in den Mülleimer. Ein schöner Nebeneffekt ist, dass Mundziehöle auch Zahnfleischbeschwerden lindern und die Zähne natürlich aufhellen können. Yogis verwenden Mundziehöle auch zur Vorbereitung auf die Meditation.

Zitronenwasser

Zitronenwasser ist ein Teil der ayurvedischen Morgenroutine, die die Verdauung anregt und den pH-Wert des Körpers ausgleicht. Zitronen haben eine natürliche harntreibende Wirkung und fördern die Ausscheidung von Giftstoffen über den Urin. Außerdem stärkt das enthaltene Vitamin C das Immunsystem und die Haut.

Für ein Glas brauchst du 1 Zitrone und 300ml Wasser. Du quetschst die Zitrone aus und übergießt den Saft mit warmem oder kaltem Wasser. Wenn du möchtest, kannst du noch ein bisschen Ingwer hinzugeben, er verstärkt die anregende und entschlackende Wirkung.

Guten Morgen-Tee

Mindestens 1,5-2 Liter Wasser oder ungesüßten Tee solltest du am Tag trinken. Davon sind nicht nur deine inneren Organe abhängig, sondern auch deine Haut. Detox-Tee enthält zusätzlich harntreibende Kräuterauszüge, die den Stoffwechsel und die Nieren bei der Entgiftung unterstützen. Detox-Teemischungen, die speziell am Morgen getrunken werden, sind richtige Wachmacher, die zusätzlich vitalisieren und anregen.

Stoffwechsel-Frühstück

Manche sagen ja, Frühstück sei die wichtigste Mahlzeit des Tages. Ich denke, jede Mahlzeit ist wichtig, da der Körper zu verschiedenen Tageszeiten unterschiedliche Bedürfnisse hat. Morgens braucht er vor allem Ballaststoffe, die die Verdauung anregen, und hochwertige Kohlenhydrate, die Energie für den Tag liefern. Das richtige Frühstück kann das Kraftwerk zum Laufen bringen und Entgiftungsvorgänge beschleunigen. Hier sind drei verschiedene Frühstücksvorschläge für drei verschiedene Frühstückstypen. Welcher Typ bist du?

Green Smoothie - Das aktive Frühstück

Für 2 Gläser

Zubereitung: Alle Zutaten in den Standmixer geben und verarbeiten. Das Obst vorher klein schneiden.

Kerniges Müsli - Das Energie-Frühstück

Für 2 Portionen

  • 50g kernige Haferflocken
  • 50g Amaranth gepoppt
  • 2 EL Chiasamen oder Leinsamen
  • Frische oder getrocknete Granatapfelkerne, nach Belieben
  • Frische oder tiefgefrorene Beeren, nach Belieben
  • Pflanzenmilch oder Joghurt, nach Belieben

Zubereitung: Alle Zutaten in eine Müslischüssel geben und je nach Geschmack mit Pflanzenmilch oder Joghurt servieren.

Exotischer Porridge - Das wärmende Frühstück

Für 2 Portionen

  • 300ml Pflanzenmilch
  • 50g blütenzarte Haferflocken
  • 50g Hirseflocken
  • 2 EL Kokosflocken
  • Gemahlene Vanille oder Zimt, nach Belieben
  • 1 EL Kokosblütenzucker
  • ½ Mango
  • 1 Maracuja

Zubereitung: Die Pflanzenmilch mit dem Kokosblütenzucker zum Kochen bringen. Hafer-, Hirse- und Kokosflocken unterrühren und alles 5 Minuten bei kleiner Hitze köcheln lassen. Vom Herd nehmen, Zimt oder Vanille unterrühren und 10 Minuten quellen lassen. In der Zeit Mango und Apfel in kleine Würfel schneiden und alles zusammen in einer Schüssel anrichten.

Wie du siehst, fängt Daily Detox im Kleinen an und es erfordert keine Riesenveränderungen. Wie du abends deinem Körper beim Entgiften unterstützen kannst, erfährst du demnächst. Bis dahin schau dich gern einmal bei der Naturkosmetik um. So kannst du deiner Haut auch von außen etwas Gutes tun.


Hey, ich bin Lucie. Naturkosmetikjunkie. Greentrepreneurin. Skinfood-Lover. Und Seelenmensch.

Seit 2015 ist PUURE meine Welt, in der sich alles um Naturkosmetik und natürliche Schönheit dreht. Ich möchte dir zeigen, wie wunderschön und hochwertig Naturkosmetik sein kann und wie deine Haut von einer gesunden Ernährung und einer positiven Lebenseinstellung profitieren kann.

Ich freue mich sehr, dass du hier bist. Du hast persönliche Fragen? Dann schreib mir an lucie@puure.de.